Thinking About Video Art – Kunst am Wegesrand

Abstrakte Ölgemälde sind die Reflexionsessenz der Konzepte, Performances und Videoarbeiten von “Kunst am Wegesrand” und entstehen zeitgleich über Monate hinweg. "Thinking About Video Art" nennt sich dieser Werkszyklus, den die Künstlerin Anette C. Halm seit 2008 ausübt.

2022 entwicklet Halm den Werkzyklus "Thinking About Video Art, The Cut". Hier schneidet sie aus den großen Gemälden 30 cm x 30 cm kleine Malereien heraus und orndet sie, wie beim Videoschnitt, auf einer "Zeitebene" neu an.

Thinking About Video Art, Kunst am Wegesrand – Ostfildern

Ausstellungsansichten Jürgen Bubeck